Passiv Einkommen

Passiv Einkommen schaffen

Du möchtest Dein Leben nach Deinen eigenen Vorstellungen leben? Möchtest dem Hamsterrad entfliehen? Oder gar Deine finanzielle Freiheit erreichen? Dann musst Du Dich mit dem Thema Passiv Einkommen beschäftigen. Denn wenn du selbst bestimmen willst, wann, wieviel und wo Du arbeiten willst kommst Du um passive Einkommensquellen nicht herum. Nur damit ist es überhaupt erst möglich zeitlich und örtlich unbegrenzt zu arbeiten. Zudem hast Du dann auch die Möglichkeit Deine Leidenschaft zu Deinem Beruf, der besser Deiner Berufung werden zu lassen. Wenn Du täglich die Dinge machen kannst für die Du brennst, wird das Dein Leben eintscheidend verändern. Meinst du nicht auch? Überlege Dir einmal welche völlig neuen Perspektiven Dir passives Einkommen bieten kann.

Arbeiten mit Laptop am StrandIch selbst habe vor einiger Zeit das Thema Passiv Einkommen für mich entdeckt und bin fasziniert welch unterschiedliche Wege dazu sich heutzutage anbieten. Ich habe eine große Leidenschaft entwickelt, immer neue Wege zu passivem Einkommen zu entdecken und auszutesten. Ich habe mittlerweile etliche Kurse und Coachings zu diesem Thema erworben. Außerdem habe ich diese auf Herz und Nieren getestet und Schritt für Schritt umgesetzt. Zudem bin ich ganz nebenbei wieder zu einer absoluten Leseratte geworden. Wie ein Schwamm sauge ich alles auf. Mittlerweile verschlinge ich jede Woche mindestens ein Buch. Alles rund um Themen wie Passiv Einkommen aufbauen, Mindset, Persönlichkeitsbildung, finanzielle Bildung, Online Marketing etc.

Natürlich bleibt das alles nicht ohne Folgen. Ich bin zwar noch relativ am Anfang dieses neuen Weges. Dennoch hat sich schon einges in meinem Leben verändert und ich bin mehr als gespannt auf alles was da noch kommt. Auf dieser unglaublich spannenden Reise möchte ich Dich mitnehmen. So entstand die Idee zu dieser Seite. Hier zeige ich Dir alle Wege zu Passiv Einkommen und stelle Dir nach und nach alle Lernprogramme vor, die ich slbst absolviert habe. Welche Kurse sind Ihr Geld Wert und bringen Dich entscheidend voran? Auch alle gelesenen Bücher werde ich Dir vorstellen und die wesentlichen Erkenntnisse zusammenfassen. Somit wirst Du in der Lage sein das richtige Buch für Deine aktuelle Lage zu finden, das Dir entscheidend weiter helfen wird.

Wenn Du Dein Leben also selbst in die Hand nehmen willst, bleib dran und entdecke Deinen persönlichen Weg zu passiv Einkommen und finanzieller Freiheit.

 

Passiv Einkommen – Was ist das überhaupt?

Was versteht man nun eigentlich unter passivem Einkommen? Um das zu verdeutlichen, macht es Sinn sich zu verinnerlichen, wie die meisten Menschen ihr Einkommen erzielen. Die überwiegende Zahl der Erwerbstätigen sind Arbeiter, Angestellte oder Selbständige. Sie erzielen also ihre Einkünftige durch Arbeiten die immer wieder durchzuführen sind. Dafür tauschen Sie ihre Zeit gegen Entgelt. Und hier fängt das Problem bereits an. Das Einkommen kann nicht beliebig gesteigert werden. Denn die zur Verfügung stehende Zeit ist begrenzt. Man kann nicht ohne Grenzen Überstunden fahren. Und auch der Tag eines Selbständigen hat nur 24 Stunden und die Woche nur 7 Tage. Eine andere Möglichkeit seine Einkünfte zu erhöhen, wäre die Steigerung des Stundensatzes. Aber auch hier  sind schnell Grenzen erreicht. Bereits hier möchte ich auf das Buch „Rich Dad  Poor Dad“ verweisen, bei dem die Unterschiede von aktivem zu passivem Einkommen sehr gut verdeutlicht werden. Passiv- Einkommen hingegen bedeutet nicht, dass man dafür nichts tun muss! Der Unterschied zum aktiven Einkommen besteht aber darin, dass man hier einmal etwas erschafft und dann damit immer wieder kehrende Einkünfte erzielt. Wenn diese Tätigkeit einmal erledigt ist, muss man daür nichts oder zumindest sehr wenig weitere Arbeit investieren.Hier eignet sich besonders das Internet und hier eignet sich insbesondere die Erstellung eines digitalen Produktes.

Passiv Einkommen durch digitale Produkte

Mit einem digitalen Produkt bietet man einem Interessenten die Lösung deren Probleme an. Man verpackt also das eigene Wissen bzw. spezielle Kenntnisse und Erfahrungen in ein digitales Produkt. Wenn man dieses nun online zum Verkauf stellt, verkauft es sich prinzipiell rund um die Uhr ohne weiteres zu tun und das beliebig oft. Dieses Produkt kann ein Video bei Youtube sein oder ein ebook im pdf Format. Programmierkenntnisse benötigt man hierfür keine mehr. Dennoch gibt es natürlich viele Dinge, die man beachten sollte wenn man damit erfolgreich sein will. Im Netz gibt es einige erfolgreiche Coaches, die genau dieses Wissen vermitteln und Ihnen genau erklären, wie jeder mit einem Info Produkt ein Passiv-Einkommen erzielen kann. Mehr Informationen und ausgewählte Coaching- Plattformen stellen wir hier vor.

Affiliate Partner

Eine weitere und weit verbreitete Möglichkeit ein Passiv-Einkommen über das Internet aufzubauen, ist als Affiliate Partner. Ein Affiliate Partner bewirbt die Produkte anderer Anbieter und erhält pro Verkauf eine vorher festgelegte Provision. Dies funktioniert über personalisierte Links oder Banner, die man als registrierter Affiliate von dem entsprechenden Partnerprogramm erhält. Diese kann man dann z.B. in sozialen Netzwerken, Blogs oder Foren platzieren und bewerben. Weitaus besser funktioniert das ganze, wenn man sich zu speziellen Nischenprodukten eine  kleine Webseite erstellt. Diese Seite sollte dem Besucher zu dem Themenbereich einen echten Mehrwert liefern. Die dort vorgestellten Produkte werden dann zu dem Shop verlinkt. Am besten funktioniert das über große Anbieter wie Amazon oder  Affiliate- Plattformen wie z.B. digistore24 oder affilinet.  Das ganze ist natürlich mit einem gewissen Aufwand verbunden, aber letztlich muss man jede Seite nur einmal aufbauen. Einmal installiert, verkauft die Seite dann rund um die Uhr. Spezielle Programmierkenntisse sind hier mittlerweile nicht mehr erforderlich. Empfehlenswert ist der Aufbau einer solchen Seite mit dem kostenlosen Content Programm Word Press. Ganz ohne Anfangskosten geht es freilich nicht. Aber gegen die Kosten einer Geschäftsgründung z.B. mit einem Ladengeschäft, sind die Anfangsinvestitionen hier geradezu verschwindend gering. Es gibt mittlerweile sehr gute Schritt für Schritt Anleitungen im Netz, die überwiegend als Videokurse angeboten werden. Man muss eigentlich nur nach machen, was einem in den einzelnen Videosequenzen vorgemacht wird. Zusätzlich erhält man z.B. Checklisten, Tipps und Tricks sowie links zu weiteren wichtigen und hilfreichen Seiten.  Informieren Sie sich hier über den Azon Master von Marko Slusarek und alternativ über die Affilizion Academy  von Fritz Recknagel.

Amazon FBA

Eine andere, sehr lukrative Möglichkeit mit Hilfe von Amazon zu einem Passiv-Einkommen zu kommen, ist mit Amazon FBA von Flo Marco. Hier lernt man sich eine eigene Brand aufzubauen, sehr preiswert Artikel zu importieren und mit entsprechender Marge über Amazon wieder zu verkaufen. Das klingt vielleicht im ersten Moment sehr kompliziert, ist es aber nicht. Auch hier erhält man eine Schritt für Schritt Anleitung, die einem zeigt wie man potenzielle Fehler vermeidet und sehr schnell zum gewünschten Erfolg kommt.  Die Investitionen halten sich auch hier in Grenzen und ohne Arbeit geht es aber auch hier nicht. Wenn aber alles eingerichtet ist, lassen sich die Abläufe nahezu komplett automatisieren. Somit kann man auch hier von einem Passiv-Einkommen sprechen.  Zeitlich und örtlich unabhänging ist man sowieso. Laptop und WLAN genügen völlig.

Alle bisher vorgestellten Möglichkeiten für die Einrichtung von Passiv-Einkommen gingen in Richtung unternehmerischer Tätigkeiten. Ein zweiter Weg ist der des Investors. Man könnte auch sagen, wenn bereits etwas Kapital vorhanden ist, lässt man einfach sein Geld für sich arbeiten. Man kann hier aber auch klein anfangen. Etwa über einen festen Betrag, den man monatlich entbehren kann und diesen dann zum Kapitalaufbau verwendet.

Passiv-Einkommen aus Dividenden

Passiv-Einkommen DividendenIn unser heutigen Zeit einer 0 Zins Politik bzw. sogenannten Zinsen, die geringer sind als die offizielle Inflationsrate, fallen klassische Anlageprodukte mit festen oder variablen Zinsen aus, um damit ein vernünftiges Passiv-Einkommen zu schaffen. Ohnehin rücken Investitionen in Sachwerte mehr und mehr in den Vordergrund. Hierzu zählen bedingt auch Anlagen in Aktien und hier insbesondere solche, die über Jahre hinweg ununterbrochen Dividenden ausschütten und diese am besten auch kontinuierlich steigern konnten. Daneben gibt es auch Aktienunternehmen, die vierteljährlich oder sogar monatlich Dividenden zahlen. Es kann und soll hier explizit KEINE Anlageempfehlung ausgesprochen werden. Dennoch gibt es auch zu diesem Thema hilfreiche Programme, die bei der Auswahl und Recherche sehr wertvolle Dienste leisten können. Diese stellen wir hier vor.

Passiv-Einkommen durch Mieteinnahmen

passiv Einkommen durch MieteinnahmeEine weitere sehr lukrative Möglichkeit, durch Investitionen ein Passiv-Einkommen aufzubauen, ist das investieren in Immobilien. Der passive Einkommensstrom kommt in diesem Fall aus den Mieteinnahmen. Die Bandbreite der Anlagemöglichkeiten ist dabei sehr groß. Man kann etwa damit anfangen Garagen zu erwerben und zu vermieten. Die vermietete Eigentumswohnung stellt die wohl gängigste Größenordnung dar, aber nach oben hin gibt es kaum Grenzen. Die Thematik ist auf den ersten Blick sicherlich recht komplex und nicht so übersichtlich und in der Tat gibt es dabei sehr viele Aspekt zu beachten. Empfehlenswert ist es auf jeden Fall, sich im Vorfeld möglichst viel Wissen anzueigen. Dies muss nicht zwangläufig mit Kosten verbunden sein. Besonders hervorzuheben ist hier der Immobilien Millionär und Investor Alex Fischer. Er bietet Ihnen hochwertigen und kostenlosen Content z.B. mit seinem Videokurs Immobilien Investor Masterkurs. Sehr zu empfehlen ist auch sein Buch Reicher als die XXX – Mit null Euro Startkapital in fünf Jahren zum Immobilen-Millionär. Unter dem Menüpunkt Ratgeber stellen wir Ihnen auch einige weitere Bücher zu der Thematik vor.

Beteiligung an Start-Up Unternehmen

startupDas Internet macht es möglich. Selbst mit kleinen Beträgen können Sie sich heutzutage an vielversprechenden Start-Up Unternehmen beteiligen. Sollte diese Firma erfolgreich werden und Gewinne abwerfen, sind Sie entsprechend Ihrer Einlage daran beteiligt und haben sich dadurch ein Passiv-Einkommen geschaffen. Durch die Möglichkeit mit überschaubaren Mitteln in einzelnen Start-Ups zu investieren, kann man sich nach und nach ein breitgefächertes Portfolio zusammen stellen und das Risiko zu streuen. Wo das angeboten wird und wie das genau funktioniert erfahren Sie hier.

Kreditvergabe an Privat

passiv-einkommen
Kredite an Privat

Investieren kann man auch in private Projekte in dem man Privatpersonen einen Kredit gibt. Da klingt im ersten Moment vermutlich sehr riskant. Aber auch hier hat das Internet völlig neue Möglichkeiten hervorgebracht. Es gibt hier sehr seriöse und empfehlenswerte Plattformen die Kreditsuchenden mit den Investoren zusammen birngt. Die Die Kreditsuchenden stellen sich und Ihre Projekte bzw. Anliegen vor. Der Investor hat zusätzlich die Möglichkeit das Risiko sehr genau vorher einzuschätzen durch diverse Tools und Klassifizierungen. Üblicherweise werden sich Investoren nicht komplett an einem Projekt beteiligen, sondern jeweils kleine Summen investieren. Dies ist zum Teil bereits ab 25,-€ möglich. Dadurch kann man sich nach und nach ein Portfolio zusammen stellen, das Ausfall-Risiko minimieren und ein Passiv-Einkommen durch die monatlichen Rückzahlungen  plus Zinsen aufbauen. Weitere Infos dazu gibt es hier:

Zusammenfassend kann man an dieser Stelle schon festhalten, daß es sehr viele unterschiedliche Möglichkeiten gibt, sich ein Passiv-Einkommen aufzubauen und sich damit einen einträglichen Nebenverdienst zu schaffen oder damit sogar die finanzielle Freiheit zu erreichen. In unserer heutigen, digitalen und schnellebigen Zeit, eröffnen sich aber beinahe täglich neue Chancen und was heute noch effektiv war, ist morgen schon überholt. Daher ist das wichtigste Investment das man hier überhaupt tätigen kann, das investieren in Wissen. Unter der Rubrik Ratgeber stellen wir Ihnen daher Bücher, ebooks und CD´s, rund um die relevanten Themen Geld verdienen im Internet, Nischenseitenaufbau, Online-Marketing, Investmentstrategien und Persönlichkeitsbildung etc. vor.

Darüberhinaus informieren wir in unserem Blog Aktuelles über alle Neuigkeiten, Änderungen und insbesondere über neue Chancen für den Aufbau eines Passiv-Einkommens.