Nischenseiten erstellen mit der Affilizon Academy

Eine wirklich lohnenswerte Alternative zum Azon Master ist die Affilizon Academy 2.0 von Fritz Recknagel. Es macht sogar Sinn mit beiden Kursen zu arbeiten bzw. mit einem zu beginnen und erste Einnahmen dann in den zweiten Kurs zu investieren. So werden teilweise Schwerpunkte anders gesetzt oder einfach neue Ideen mit eingebracht. Beispielsweise wird hier die Nischenseite mit einem ganz anderen Theme aufgebaut. Um einen weiteren Unterschied zu nennen werden hier alleine dem Thema Gewerbeanmeldung zwei Videos gewidmet. Die grundsätzliche Vorgehensweise ist natürlich sehr ähnlich und auch hier besteht der Kurs überwiegend aus Videosequenzen, in denen die einzelnen Schritte sehr anschaulich erklärt werden. Der Kurs wird fortlaufend aktualisiert und erweitert. Derzeit besteht der Inhalt aus 15 Stunden Videomaterial, aufgeteilt auf 70 Videos und 6 Modulen.

Modul1 behandelt die wichtigsten Grundlagen

Modul 2 erklärt die Keyword Recherche und Analyse

In Modul 3 wird eine Nischenseite am Live- Beispiel komplett erstellt

Modul 4 zeigt den wichtigen Teil des Backlinksaufbau von A-Z

Im Bonus Modul 1 werden ingesamt 15 Insider Strategien vorgestellt und in Bonus Modul 2 geht es dann noch um das Thema Outsourcing.

Fazit: Mit diesem Online- Videokurs sollte es eigentlich jedem möglich sein eine profitable Nischenseite online zu stellen und damit letztlich auch ein Passiv-Einkommen zu erhalten. Ergänzt wird das ganze noch durch den Support für alle Fälle. Somit kann man hier von einem Rundum- Sorglos- Paket sprechen. Hier geht es direkt zur Affilizon Academay 2.0

Zur weiteren Vertiefung der Materie empfiehlt sich hier ganz besonders das kostenlose Buch von Fritz Recknagel: Profitable Nischenseiten erstellen – Die 3 Schritte Formel

 

Nischenseite erstellen mit dem Azon Master

Der Azon-Master von Marko Slusarek klärt natürlich alle oben aufgeführten Fragen, bietet darüberhinaus aber noch sehr viel mehr. Der Kurs liefert eine exakte Schritt- für Schrittanleitung und besteht überwiegend aus Videos zu jedem einzelnen Thema, aufgeteilt in 4 Modulen. Dazu kommt der download- Bereich mit Listen, Checklisten und Vorlagen, eine Linksammlung mit allen wichtigen links zu nützlichen Seiten, eine Refinanzierungs-Strategie und ein weiteres Modul zum Thema E-mail Marketing.

Hier geht`s direkt zum Azon Master Kurs

 

Im Modul 1 dreht sich alles darum die richtige Nische zu finden, passende Produkte und die nachgefragten Keywords zu herauszufiltern.

Modul 2 beginnt mit dem Finden der passenden domain, dem geeigneten Webhoster und der Registrierung der eigenen Seite. Dann geht es weiter mit der Installation von WordPress, den wichtigsten Plugins und der Auswahl und Einrichtung des Themes. Außerdem werden hier bereits wichtige Seiten wie Impressum, Datenschutzerklärung und Haftungsauschluß erstellt.

Modul 3 befasst sich mit den Inhalten der Seite. Hier wird erklärt wie man Texte schreibt bzw. wie man Texte für sich schreiben lassen kann. Wie man Texte und Bilder in die Seite einfügt. Dann geht es darum die Nischenseite bei dem Partnernet anzumelden und die Produktlinks einzubinden. Behandelt wird hier außerdem der Aufbau einer Menüstruktur und die Einbindung von Widgets. Am Ende von Modul 3 ist die eigene Nischenseite bereits fertig erstellt und online. Aber nun muss die Seite auch vermarktet werden und hier kommen wir zu Modul 4.

Hier liegt der Schwerpunkt auf dem Setzen von Backlinks. Gezeigt wird das Setzen von Backlinks bei Youtube, in Gästebüchern, Blog Kommentaren und Foren. Man lernt zudem wie man die Backlinks der Konkurrenz ausspioniert und welche Webseite einem das Setzen von wirkungsvollen Backlinks sogar abnimmt.

Hier geht`s direkt zum Azon Master Kurs

 

Fazit: Der Azon Master eignet sich für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen. Der Kurs ist systematisch und lückenlos aufgebaut. Großen Wert wird hier auch darauf gelegt, den Inhalt von von Anfang an SEO optimiert zu gestalten, sodass man recht schnell eine gute Platzierung in den Suchmaschinen bekommt. Daher eine absolute Empfehlung!  Hier geht es zum Begrüßungsvideo und Anmeldung zum kostenlosen Webinar:

Nine to Five muss nicht sein

Nine to five muss nicht sein!

Nine to Five muss nicht seinHast Du es auch satt, täglich von Nine to Five für andere arbeiten zu gehen? Heute möchte ich Dir ein absolut lesenswertes Buch zum Thema finanzieller Freiheit vorstellen. Dieses lesenswerte Buch habe ich vor kurzem selbst gelesen. Dabei habe ich auch für mich einige neue Erkenntnisse gewinnen können. Und das obwohl ich mich ja schon etwas länger mit den Themengebieten Finanzielle Freiheit  und passives Einkommen beschäftige. Vorallem eignet sich dieses Buch in erster Linie für interessierte Neueinsteiger in diese Thematik.

Was verspricht der Titel dieses Buches

Das Buch von Christopher Klein mit dem Titel: Nine to five muss nicht sein! hat einen beinahe noch reißerischeren Untertitel. Dieser lautet nämlich: “Eine unfehlbare Anleitung zu finanzieller Freiheit und sicherem Vermögensaufbau durch passives Einkommen”. Da darf man dann durchaus auch etwas erwarten. Von dem Autorenteam Christopher Klein und Jens Helbig gibt es bereits weitere Bücher zum Thema „Hamsterrad“, in dem die meisten von uns ja bekanntlich stecken. Der Begrif „Nine to five“ ist hier letztlich nur eine andere Bezeichnung für das  tägliche Hamsterrad, in dem jeder Angestellte oder Arbeiter zwangsläufig steckt. Denn dieser geht sinnbildlich von 9 bis 17 Uhr seiner Arbeit für andere nach. Bei einem Einkommen nach dem Prinzip „Nine to five“  handelt es sich also um aktives Einkommen. Sozusagen dem Gegenteil vom angestrebten passivem Einkommen.

Denn hier tauscht Du förmlich täglich Deine Lebenszeit ein, gegen die Bezahlung am Monatsende. Somit bezeichnet „Nine to five“ das  absolute Gegenmodell von passivem Einkommen. In diesem Buch werden Dir nun Wege aus diesem Hamsterrad aufgezeigt. Und nicht nur das! Wenn Du die Vorschläge konsequent umsetzt, solltest Du auch in der Lage sein Dir nach und nach ein Vermögen durch passives Einkommen aufzubauen. Und letztlich kann es sogar soweit gehen, dass Du damit dann auch Deine ganz persönliche Freiheit erlangen kannst. Soweit also zum Titel dieses Buches, der mich persönlich jedenfalls schon sehr neugierig gemacht hat. Was also kannst Du als interessierter Leser hier wirklich erwarten?

Zum Buch Nine to Five muss nicht sein! bei Amazon

Was ist passives Einkommen überhaupt

In den ersten Kapiteln wird Dir zunächst einmal der Unterschied zwischen aktivem und passivem Einkommen erklärt. Dadurch werden die Vorteile eines passiven Einkommes deutlich. Diese sind beispielsweise die Automatisierung der Einkommensströme und die theoretisch endlose Skalierbarkeit. Erst mit diesen beiden Faktoren ist es auch für den Normalbürger überhaupt erst möglich, finanzielle Freiheit zu erlangen. Was aber bedeutet finanzielle Freiheit eigentlich genau? Auch diese Frage wird eingehend erläutert. Im Grunde geht es zunächst darum, mit den einmal aufgebauten passiven Einkommenströmen Deine laufenden Kosten bestreiten zu können. Wenn Du das geschafft hast, bist Du eben nicht mehr von Deiner Arbeit als Angestellter abhängig. Ab diesem Punkt beginnt Deine finanzielle Freiheit.

Passives Einkommen online aufbauen

Danach beginnt dann der eigentliche Themenkomplex, nämlich wie man sich Passives Einkommen überhaupt erst einmal aufbauen kann.  In diesem Buch werden die aufgezeigten Möglichkeiten in zwei separate Abschnitte aufgeteilt. Unterschieden wird dabei zwischen den Möglichkeiten, sich passives Einkommen entweder online- oder  offline aufzubauen. Im ersten Teil werden die Möglichkeiten vorgestellt, mit denen man sich  passive Einkommensströme online einrichten kann. Zuerst werden aber die grundlegenden Begriffe wie z.B. Konversionrate, Traffic oder Sklalierbarkeit erklärt.

Danach gehen die Autoren dann auf die konkreten Verdienstmöglichkeiten im Internet ein. Der Focus liegt dabei auf Einkommensquellen wie Aufbau einer Nischenseite, email-Marketing und Affiliatemarketing. Diese drei grundsätzlichen Möglichkeiten werden relativ ausführlich behandelt. Wenn Du Dich aber später für eine dieser Methoden entscheidest, empfiehlt es sich gerade für Anfänger,  eine Schritt für Schrittanleitung zuhilfe zu nehmen. Die Vorgehensweisen werden jeweils grundsätzlich erklärt und mit eigenen Erfahrungen der Autoren angereichert. Dennoch wird der Laie hiermit nicht in die Lage versetzt direkt loszulegen. Du solltest aber nach dem Buch in der Lage sein, für Dich zu entscheiden welcher Weg Dir am ehesten liegt.

Zum Buch Nine to Five muss nicht sein! bei Amazon

Nine to five RückseiteWeitere Wege zu passivem Einkommen

Bekanntlich gibt es noch weitere Methoden um im Internet Geld zu verdienen. Einige davon werden im Kapital „weitere Modelle“ angesprochen. Im wesentlichen geht es dabei dann um Möglichkeiten wie „Youtube“, „eigene digitale Produkte erstellen und verkaufen“ und „Dropshipping“. Die beiden erstgenannten Wege werden leider nur recht kurz umrissen.

Deutlich mehr Raum bekommt das Thema „Dropshipping“. Grob gesagt geht es hier um den Verkauf der Produkte Dritter über Plattformen wir Amazon. Der Vorteil ist dass man mit der gesamten Logistik oder Zahlungsabwicklung nichts zu tun hat. Meiner Meinung nach ist es aber sicher nicht die Methode, die man als Neueinsteiger als erstes angehen sollte. Außerdem wird in dem Buch nicht sauber getrennt mit der Möglichkeit eigene Produkt über Amazon zu verkaufen.

Offline Wege

In nächsten Abschnitt werden Dir die diversen Möglichkeiten näher gebracht, wie Du außerhalb des Internets passive Einkommensströme  schaffen kannst. Der Schwerpunkt liegt hier beim Investieren. Das Kapitel beginnt auch hier mit der Erläuterung grundlegender Begriffe und Kennzahlen. Bespielsweise Begriffe wiw Sparrate, Zinseszins- Effekt, Risikostreuung und vieles mehr. Dann folgen diverse Anlagemöglichkeiten wie verzinsliche Anlagen. Beispiele sind hier Tagegelder, das klassische Sparbuch oder Festgelder. Eine weitere (und heutzutage sicher bessere) Alternative sind Dividendenzahlungen von Aktiengesellshaften oder Ausschüttungen von ETFs. Ebenso kommen verzinste Anleihen zur Sprache und auch moderne Anlageformen wie Crowdinvesting  oder die Beteiligung an privaten Kreditvergaben über Plattformen wie auxmoney oder smava.

Passives Einkommen durch Vermietung

Der letzte Abschnitt diese Buches behandelt dann noch den Weg, durch Vermietung passives Einkommen zu schaffen. Noch weniger bekannt ist sicherlich die Vermietung von alltäglichen Gegenständen. Es gibt im Netz bereits einige Portale, über die Du beispielsweise Garten- oder Elektowerkzeuge weitervermieten kannst. Und selbst Dein Auto kannst Du heutzutage zu Geld machen und vermieten wenn Du es eben selbst gerade nicht benötigst. Der große Themenkreis Immobilien kommt ebenfalls nicht zu kurz. Und selbst wenn Du davor zurück schreckst gleich eine Wohnung oder ein ganzes Haus zu Vermietungszwecken zu erwerben, bekommst Du alternative Möglichkeiten aufgezeigt. So als Beispiel die zeitweise Vermietung eines Zimmes oder den Erwerb von Immobilienaktien.

Zum Buch Nine to Five muss nicht sein! bei Amazon

Fazit:

Dieses Buch von Christopher Klein eignet sich meiner Meinung nach sehr gut, um Dir einen ersten Überblick zum Thema „Finanzielle Freiheit“ und „passives Einkommen“ zu verschaffen. Ich würde es Dir daher vor allem als interessiertem Neueinsteiger empfehlen. Wenn Du dem Nine to five Hamsterrad entfliehen möchtest, kann diese Lektüre der erste Schritt in die richtige Richtung sein. Demjenigen, der sich damit noch gar nicht befasst hat, wird sich vermutlich eine komplett neue Welt öffnen. Der nächste Schritt sollte dann aber sein, sich persönlich für einen Weg zu entscheiden und dort thematisch tiefer einzusteigen. Dieses Buch zeigt eines aber ganz klar:    Nine to five muss nicht sein!

Passives Einkommen im Internet

Passives Einkommen im Internet

Passives Einkommen im InternetDu suchst nach Möglichkeiten passsives Einkommen im Internet aufzubauen? In unserer heutigen Zeit findest Du dazu beinahe unbegrenzte Möglichkeiten. Daher ist es für Dich gar nicht so leicht die Übersicht zu behalten. Welche Strategien lohnen sich wirklich? Welche Voraussetzung sollten vorhanden sein? Wo bekommst Du alles Schritt für Schritt erklärt? Wenn Du Dir gerade solche Fragen stellst, bist Du hier genau richtig. Dieser Beitrag soll Dir einen ersten Überblick für passives Einkommen im Internet bieten. Auf einzelne Arten von passivem Einkommen im Internet gehen wir dann in speziellen  Beiträgen noch detaillierter  ein.

Darüberhinaus werden auch die verschiedenen Coachingprogramme vorgestellt und genauer unter die Lupe genommen. Somit bist Du dann in der Lage, zu erkennen welche Variante für passives Einkommen im Internet am ehesten Deinen Vorstellungen entspricht. Außerdem bekommst Du so auch gleich die optimale Schritt für Schritt Anleitung zur jeweiligen Verdienstmöglichkeit an die Hand. Alle vorgestellten Lernprogramme habe ich auch selbst erworben und in der Praxis getestet.

Was bedeutet eigentlich passives Einkommen im Internet?

Bevor wir jedoch die unterschiedlichen Verdienstmöglichkeiten betrachten, sollte zunächst klar sein, was unter dem Begriff passives Einkommen im Internet überhaupt zu verstehen ist. Es geht nämlich definitiv nicht darum völlig passiv zu bleiben und das Netz liefert den Einkommensstrom quasi frei Haus. Das wird so natürlich nicht funktionieren. Grob gesagt musst Du am Anfang sogar relativ viel Zeit und Arbeit investieren. Du musst schlicht einen Mehrwert für andere erschaffen. Die Qualität dieses Mehrwertes bestimmt dann letztlich auch Deinen möglichen Verdienst. Erst den daraus resultierenden Einkommens- Strom kannst Du dann im zweiten Schritt weitestgehend automatisieren. Das ist dann Dein passive Einkommen. Alternativ zum Einsatz Deiner Arbeitszeit kannst Du aber auch einfach Dein Geld online investieren. Bei entsprechenden Investitionen können auch daraus im Anschluß passive Einkommensströme entstehen. Dies können beispielse Dividendenzahlungen oder Kreditrückzahlungen plus Zinsen sein.

In diesem Blog werden nach und nach alle diese Varianten noch näher beleuchtet. Vor- und Nachteile werden dabei natürlich genauso besprochen wie die Wahl der perfekten Anleitung dazu.

Einer der lukrativsten Möglichkeiten sich ein passives Einkommen im Internet dauerhaft aufzubauen, ist sicher das Erstellen von kleinen Nischenseiten zu speziellen Produkten von großen Internet- Shops wie z.B. Amazon. Dein oberstes Ziel sollte also es sein, mit der eigenen Seite, dem potentiellen Käufer einen entscheidenden Mehrwert zu der speziellen Produktnische zu liefern. Du präsentierst Dich so als Experte in Deiner Nische und bewirbst die vorgestellten Produkte dann als Affiliate- Partner. Passives Einkommen im Internet bedeutet also zunächst einmal einen gewissen  anfänglichen Arbeitsaufwand. Schwierig ist es allerdings nicht und man benötigt heute auch keinerlei Programmierkenntnisse mehr. Für Einsteiger ist es ohnehin absolut empfehlenswert in einen Online- Kurs zu investieren, aber auch für Erfahrene Internetmarketer liefern diese Kurse einen Mehrwert, da sie ständig ergänzt und aktualisiert werden. Hier stellen wir den Azon Master Kurs von Marko Slusarek und die Affilizon Academy von Fritz Recknagel vor.